How to Make a Great First Impression in 7 Seconds - Photologo

NEW YEAR SALE 🌟 GET YOUR HANDCRAFTED PHOTOLOGO¼ WITH A 15% OFF | DISCOUNT CODE: NEWYEAR2023

BLITZANGEBOT ‏‏‎ ‎MIT 60%
$100 $38.99
Bis zum Ende des Verkaufs

7. Mai 2021

|

francesco

Wie man in 7 Sekunden einen großartigen ersten Eindruck macht

Wir alle kennen das Sprichwort: FĂŒr einen guten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Die Leute beurteilen dich und rahmen dich ab den ersten 7 Sekunden, in denen sie mit dir interagieren, in einem bestimmten Muster ein, und der erste Eindruck Àndert sich nicht so leicht.

Daher ist der erste Eindruck besonders wichtig, wenn es um ein GeschĂ€ftstreffen oder eine Situation geht, in der Sie Ihre unternehmerischen FĂ€higkeiten unter Beweis stellen mĂŒssen.

Diese Sekunden können den Unterschied ausmachen zwischen einer gewinnbringenden Kommunikation mit Partnern und Investoren oder einem fehlgeschlagenen Versuch, Gelder oder andere Vorteile fĂŒr Ihr Unternehmen zu erhalten.

Wie bringen Sie die Leute dazu, Sie vom ersten Moment an zu mögen, in dem sie Sie sehen?

Wie können Sie Ihre QualitÀten und StÀrken hervorheben und Ihre SchwÀchen maskieren?

Im heutigen Artikel haben wir einige Tipps fĂŒr Unternehmer ausgewĂ€hlt, die jedes Mal einen millionenschweren ersten Eindruck hinterlassen möchten.

Lesen Sie weiter und sehen Sie, wie viele dieser Tipps Sie kennen und wie viele Sie anwenden können und was Ihnen fehlt, um Ihr Image beim nÀchsten ersten Treffen mit einem GeschÀftspartner oder einer anderen Person zu verbessern.

Achte auf Körperhaltung und Körpersprache

Die richtige Körperhaltung und Körpersprache gehen ĂŒber die Regeln des geraden Sitzens und des festen HĂ€ndedrucks hinaus, um zu vermitteln, dass Sie ein entschlossener Mensch sind – obwohl auch diese nicht außer Acht gelassen werden sollten.

Wenn Sie eine Person zum ersten Mal treffen, halten Sie eine offene Haltung (verschrÀnken Sie nicht Ihre Arme oder Beine, da dies eine Abwehrbewegung sind), beugen Sie sich beim Sprechen fast unmerklich vor oder zu der Person und haben Sie keine Angst, so viel Platz einzunehmen wie Sie es am Business-Tisch brauchen.

Welche Verhaltensweisen sollten Sie vermeiden?
Ein kluger Schachzug besteht darin, die Gewohnheit aufzugeben, sich zu oft ins Gesicht zu fassen, einen Gegenstand vor sich zu platzieren, als Barriere zwischen Ihnen und der anderen Person, ĂŒbermĂ€ĂŸig zu blinzeln oder dem GesprĂ€chspartner zu nahe zu sein.

Denken Sie daran, dass jeder wie Sie eine Komfortzone hat, einen persönlichen Raum und Sie möchten nicht, dass eine praktisch unbekannte Person in diese eindringt.

2. Achte darauf, was und wie du es sagst

Ein zu lauter Ton vermittelt die Tatsache, dass Sie extrem nervös / aufgeregt oder kindisch sind – insbesondere wenn Sie es gewohnt sind, AussagesĂ€tze als Frage zu beenden und den Ton gegen Ende des Satzes zu erhöhen.

GrundsĂ€tzlich signalisieren Sie, dass Sie wenig Wissen ĂŒber das Thema haben, egal wie gut Sie sind.

Andererseits vermittelt eine zu leise Stimme, dass Sie autoritÀr, emotionslos, unentschlossen oder vorsichtig sind.

Neben dem Aussehen und der Kleidung ist die Stimme einer der Hauptaspekte, die in den ersten 7 Sekunden zu diesem ersten Eindruck beitragen.
Sie mĂŒssen sich Ihrer Sprechweise und Ihrer Stimme bewusst sein.

Wenn Sie ein schnelles Sprechtempo haben, atmen Sie tief durch, bevor Sie beginnen und versuchen Sie, kurze Pausen zwischen den SÀtzen einzulegen, sonst sehen Sie wie ein emotionaler oder nachlÀssiger Mensch aus.

Gleichzeitig verlangsamen Sie nicht zu viel, seien Sie nicht eintönig, weil Sie den Eindruck haben, dass Ihre Gedanken woanders sind.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Ihre Stimme fĂŒr andere klingt? nehmen Sie sich selbst auf, wĂ€hrend Sie sprechen, und hören Sie dann zu. Sie werden ĂŒberrascht sein, wie anders Ihre Stimme klingt als in Ihrem eigenen Kopf.

Und verzichten Sie auf Interjektionen wie „ah, hmm“ und andere SĂ€tze, die Zögern ausdrĂŒcken.

3. WÀhlen Sie Ihre Worte sorgfÀltig aus

Worte sind wichtiger als Sie denken.

Positive und ĂŒberzeugende Worte haben den Vorteil, dass sie viele TĂŒren öffnen, Menschen sich wohler fĂŒhlen und am Ende mit Ihnen / fĂŒr Sie arbeiten wollen.

Vermeiden Sie es zu jammern, auch wenn Sie vor dem Treffpunkt von einem anderen Fahrer auf dem Weg abgeschnitten und Ihren Parkplatz genommen haben oder Sie morgens vom Hundegebell Ihres Nachbarn aufgewacht sind.

Nehmen Sie stattdessen eine positive Haltung ein, offen und orientiert an Ihren GesprÀchspartnern.

Vermeiden Sie Verleugnungen, gehen Sie jede Situation aus einer positiven Perspektive an und seien Sie klar.

Bereiten Sie im Vorfeld eine kurze Rede ĂŒber sich selbst vor, in der Sie sagen, wer Sie sind, was Sie tun und was Sie bisher erreicht haben.

Diese Informationen helfen Ihren Mitmenschen, Sie besser zu verstehen, Ihnen Fragen zu stellen und interessante Diskussionen zu entwickeln.

4. Schauen Sie Ihrem GesprÀchspartner in die Augen

Schalten Sie Ihr Telefon aus oder stellen Sie es zumindest auf lautlos, blockieren Sie E-Mail-Benachrichtigungen oder Instant Messages, wenn Sie ein Adressbuch und einen Stift in der Hand haben, schreiben Sie keine Hieroglyphen oder wer weiß was noch darauf.

Seien Sie vorsichtig, konzentrieren Sie sich auf die Person, mit der Sie interagieren.

Es ist schwer, jemanden zu kennen, der einem nicht einmal in die Augen sieht. Versuchen Sie also, mit allen Personen im Raum Blickkontakt herzustellen.

Auf der anderen Seite, wenn andere beim Sprechen keinen Blickkontakt mit Ihnen aufnehmen, können Sie etwas Interessantes lernen.

Wenn sie zum Beispiel nicht ĂŒberzeugt oder interessiert sind von dem, was Sie sagen, schauen sie lieber auf Ihren Mund oder auf PrĂ€sentationsmaterialien im Raum.

6. Bereiten Sie sich im Voraus auf das Meeting vor

Und hier meine ich die Notwendigkeit, so viele Informationen wie möglich ĂŒber die Person/Personen, die Sie treffen werden, und ĂŒber die Besonderheiten dieses Treffens zu sammeln.

Bevor Sie sich auf den Weg machen, wo Sie Fremde kennen lernen – sei es eine Konferenz oder die Weihnachtsfeier Ihres GeschĂ€ftspartners – informieren Sie sich vorab, wie es weitergeht.

Sehen Sie, wer teilnehmen wird und was das Thema der Veranstaltung sein wird. Auf diese Weise wissen Sie, wie Sie sich kleiden und wie Sie sich auf jedes Thema vorbereiten können, das angesprochen werden könnte.

Oder wenn Sie zu einem Treffen mit einem potenziellen Investor gehen, erfahren Sie so viel wie möglich ĂŒber ihn.

Merken Sie sich seinen Namen, seinen Beruf, den Namen seines Unternehmens.

Es gibt nichts Peinlicheres, als sich bei der anderen Person wiederholt dafĂŒr zu entschuldigen, dass sie sich nicht an ihren Namen erinnert oder, noch schlimmer, einen anderen Namen gesagt hat.

7. Manieren nicht vergessen

Worte wie „Bitte“, „Entschuldigung“ oder „Danke“ können Wunder wirken;

Um die Regeln der guten Manieren zu befolgen, lernen Sie, anderen zuzuhören, ohne sie unhöflich zu unterbrechen, warten Sie, bis Sie an der Reihe sind, seien Sie geduldig und vor allem pĂŒnktlich.

Denken Sie außerdem sorgfĂ€ltig darĂŒber nach, bevor Sie sprechen oder reagieren.

Außerdem ist es kein Multitasking, zu telefonieren, SMS zu schreiben oder etwas anderes zu tun, wĂ€hrend man mit jemandem spricht: Es ist "multi unhöflich" und kann Sie "multimillionen" kosten.

8. FĂŒr einen ersten Eindruck von Millionen, lĂ€chle und sei positiv

Es gibt viele GrĂŒnde zu lĂ€cheln, sei es im Kontakt mit einem Fremden, im GesprĂ€ch mit Ihren Mitarbeitern und Partnern oder als Redner vor einer Menschenmenge.

Ein LĂ€cheln macht Sie zu einem positiveren, offenen und angenehmen Menschen.

Es hilft Ihren GesprÀchspartnern, sich zu entspannen und Vertrauen zu vermitteln.

Wenn Sie die Stirn runzeln oder zu ernst sind, geben die Leute zurĂŒck, weil Sie ihnen sagen, dass Sie nervös und autoritĂ€r sind und auf der Hut sein sollten.

DarĂŒber hinaus ermöglicht es Ihnen von Anfang an eine effektive Beziehung zu einer unbekannten Person, unabhĂ€ngig von deren Kultur.

Auch wenn Sie nicht dieselbe Sprache sprechen, wird ein LĂ€cheln weltweit als positives Signal wahrgenommen.

Und auch wenn Sie es nicht erwarten, lÀcheln Sie, verbessern Sie Ihre Stimmung.

GrundsÀtzlich beeinflusst es Sie physisch, indem es Endorphine und Serotonin in den Körper freisetzt.

9. Versuche nicht, das zu sein, was du nicht bist

Es ist anstrengend und du wirst deine Rolle nicht bis zum Ende spielen können.

Wenn Sie die Antwort auf eine Frage Ihres GesprÀchspartners nicht kennen,
Gib es zu.

Es gibt nichts BeschÀmendes zuzugeben, nicht jeder wurde gelernt geboren.

Die FĂ€higkeit, Ihre SchwĂ€chen und InformationslĂŒcken zuzugeben, sagt den Menschen, dass Sie sich Ihrer selbst bewusst sind und Ihrer Aufrichtigkeit vertrauen können.

Wie eingangs gesagt, der umgekehrte Weg ist keine gute Strategie – es signalisiert nicht von vornherein Ihre SchwĂ€chen, wenn Ihre GesprĂ€chspartner diese nicht von sich aus erkennen.

Höchstwahrscheinlich wird ein erstes Treffen nicht lange genug dauern, damit der GesprÀchspartner Sie eingehend kennt.

Deshalb können Sie eine Visitenkarte oder sogar eine „digitale“ Visitenkarte erstellen, die Ihr GesprĂ€chspartner einsehen kann. Beginnen Sie zunĂ€chst mit einem Logo von Photologo, das von Profis erstellt wurde, damit Sie sich abheben und dann Ihre FĂ€higkeiten und Erfahrungen auflisten.

10. Vergessen Sie nicht, das Meeting nachzuverfolgen

Vergessen Sie nach einem ersten GeschÀftstermin nicht, was als nÀchstes zu tun ist: Senden Sie per E-Mail eine beliebige PrÀsentation, alle angeforderten Informationen, Dokumente oder, falls dies nicht der Fall ist, ein Dankeschön.

Diese kleinen Gesten zeigen den Leuten, dass Sie bei dem Treffen wirklich anwesend waren und dass Sie daran interessiert sind, die Kommunikation fortzusetzen.

Im heutigen Artikel haben Sie 10 Tipps und Ideen entdeckt, die Ihnen beibringen, wie Sie einen ersten Eindruck von Millionen machen, wenn Sie bei einem GeschÀftstreffen, einer Veranstaltung oder einer anderen Situation, in der Sie auf die QualitÀten eines erfolgreichen Unternehmer.

Wenden Sie die oben genannten Tipps an und seien Sie besonders vorsichtig mit dem ersten Eindruck, den Sie bei den Menschen hinterlassen, die Sie treffen.

Lassen Sie sich von einem negativen ersten Eindruck bei Ihren EntwicklungsplÀnen nicht verderben.

Dies sind die Top-Tipps, die unter allen UmstÀnden einen umwerfenden ersten Eindruck hinterlassen.

Fazit

Wenn wir all dies zusammenfassen wĂŒrden, wĂ€re es folgendes: Sie können das GeschĂ€ft Ihrer TrĂ€ume wachsen lassen; Sie mĂŒssen es jetzt nur noch starten. Gehen Sie es langsam an, studieren Sie jeden Schritt vom Zeitmanagement ĂŒber die Marktforschung bis hin zur Schaffung einer persönlichen Marke.

Die meisten Menschen bleiben jeden Tag dort stecken, wo sie nicht sein wollen, weil sie sich von ihren Ängsten ĂŒberwinden ließen. Ja, etwas Neues zu beginnen ist beĂ€ngstigend, aber ich garantiere dir, es wird sich lohnen.

Du hast das.

Verwandte Artikel

Verlieben Sie sich in Ihr Logo

Holen Sie sich noch heute Ihr exklusiv handgefertigtes Logo von unserem Boutique-Studio $39.99